Haus am Weg- Casa no Caminho

Auf dieser Seite findet ihr im Untermenü links alles, was ihr an wichtigen Informationen für eure Reise und zur Buchung benötigt. Sollten trotzdem noch Fragen offenbleiben oder können wir euch bei der Lösung eines Problems behilflich sein, dann nehmt Kontakt zu uns auf, schreibt uns eine Mail!

Unser „Haus am Weg- Casa no Caminho“ besteht aus drei traditionell weißen mit Stroh gedeckten Bungalows, welche räumlich soweit voneinander getrennt sind, dass man von jedem Haus aus einen uneingeschränkten Blick in die Natur hat.
Ein Sozial Haus- mit Küche, Rezeption, WC und Wäscherei trennt den Gästehausbereich vom Öffentlichen der „Straße“. Die überdachte Terrasse des Sozialhauses bietet genug Platz für die Einnahme der Mahlzeiten, für Gesprächsrunden, das Zusammenkommen von bis zu 10 Personen. Von dort aus genießt man einen herrlichen Blick auf das Meer und die Berge. Dieser Ort ist Zentrum und Treffpunkt für gemeinsame Aktivitäten und den Austausch von Eindrücken und Erlebnissen. Außerdem lädt die Terrasse ein, um ein Glas Wein, oder das ein oder andere Bier zu trinken.
Im Gelände, das den Charakter eines großen botanischen Gartens hat, gibt es verschiedene Ruhezonen, kleine Sitzecken und Hängematten laden zum Entspannen ein.

Unser Haus am Weg ist Ausgangspunkt für schöne Wanderungen. In der Entfernung von ungefähr einer halben Stunde Fußweg lädt in den Sommermonaten ein herrlicher Strand zum Baden ein.
Man erreicht uns mit einem Aluguer oder Taxi.
Das Dorf „Chã de Igreja“ mit seinen etwa 200 Einwohnern, einer schönen Kirche, einer kleinen Schule und einer Sanitätsstation, gilt es genauso zu entdecken, wie das in circa gleicher Entfernung entgegengesetzt, direkt am Meer liegende Fischerdorf „Cruzinha“. Weiter in dieser Richtung sind es 5 Stunden anstrengender Fußweg nach Ponta do Sol. (in allen Reiseführern als „Pflichtwanderung“ beschrieben)
Eine dreiviertel Stunde Autofahrt Richtung Osten trennt unser Gästehaus von der Hauptstadt Santo Antãos- Ribeira Grande, einer quirligen kleinen Stadt mit einem überschaubaren Gemüsemarkt, einigen Schulen, einem größeren Krankenhaus, kleinen Läden, einer Polizeistation und unvergleichbarem Charme.
In Richtung Westen liegen Alto Mira, Norte und Tarrafal de Monte Trigo.

Translate »