Auf der Suche nach einem Ort, weit weg von dem Irrsinn der Wohlstandsgesellschaft- geprägt durch Hektik, Überfluss, Oberflächlichkeit, Egoismus, Unzufriedenheit, Missgunst und Ungerechtigkeit- führte uns der Weg im November 2013 nach Santo Antao, auf die zweitgrößte Insel der Kapverden.

Wir erlebten ursprüngliche Natur, einfaches Leben, Gastfreundschaft, singende und tanzende Menschen. Menschen, die hart fürs Überleben arbeiten, aber ihre Würde, ihren Stolz und ihre Lebensfreude nicht verloren haben und eine bewundernswerte Gelassenheit ausstrahlen. Nicht von ungefähr stammt der Ausspruch:

In Europa haben die Menschen Uhren, in Santo Antao haben sie    Zeit!… Zeit, neben der Gesundheit eines der wertvollsten Schätze, und Sie zu haben, Luxus pur!

Während unseres zweiten Aufenthaltes auf der Insel, im April 2014, haben wir den Ort gefunden, nach dem wir suchten. Ein kleines Fleckchen Land zwischen Cruzinha und Chá de Igreja, zwei kleinen traditionellen Dörfern- friedlich und verschlafen- im Nordwesten der Insel Santo Antao. Ursprünglich, direkt an den Wanderrouten 212/213a und fernab der europäischen Zivilisation. Ein Grundstück von ca. 4000 Quadratmetern Größe, mit afrikanischem Charme, dem Blick aufs Meer und Natur pur.

Schnell stand für uns fest, dass wir die nächsten Jahre genau dort verbringen möchten und das „Projekt Afrika“ mit unserem „Haus am Weg“ begann Gestalt anzunehmen.

Seit unserer Rückkehr nach Deutschland arbeiten wir fieberhaft an der Umsetzung unseres Traumes. Viele Menschen aus unserem persönlichen Umfeld nehmen Anteil und „begleiten“ uns bereits auf diesem Weg. Anderen möchten wir durch diese Internetseite die Möglichkeit geben, unseren Traum mit uns zu leben.

Und vielleicht sieht man sich nach der Fertigstellung in Chá de Igreja, auf der Insel Santo Antao?!

Wir laden euch herzlich ein und freuen uns auf euren Besuch! ☺

Translate »