Während es in Deutschland mit großen Schritten in Richtung „Abschied!“ geht, ist in Santo Antão bezüglich des Grundstückes noch nichts passiert. Unsere Geduld wird ordentlich auf die Probe gestellt. „Gut Ding hat Weil!“ ☺ Aber wenn dann alles klappt ist es auch gut so! Wir üben uns im geduldig sein! Immerhin ist eine neue Notarin in Ponta do Sol angekommen und sie hat unseren „Fall“ zur Bearbeitung auf dem Tisch. Es tut sich also etwas! Wir haben uns an den Gedanken gewöhnt, dass wir nach unserer Ankunft in Santo Antão im Dezember, noch nicht in unserem Haus wohnen können.

Naund?! 😉  Es wird warm sein, wir werden „Urlaub“ und alle Zeit der Welt haben, eine Unterkunft finden und so wie wir Lust haben den Bau aktiv, oder passiv begleiten. Vielleicht schauen wir uns auch noch andere Inseln an?!…. Die Vorfreude ist nach wie vor groß!

Das Highlight dieses Monats war mit Sicherheit unsere Hausratsauflösung! Seit Beginn meines Urlaubs, Anfang August war ich mit den Vorbereitungen beschäftigt. Systematisch wurde alles „was weg muss“ akquiriert und zusammengetragen. Anschließend ausgepreist und den einzelnen „Verkaufsständen“ zugeordnet. Mein- man muss schon sagen ehemaliges- Wohnzimmer, glich einer liebevoll und persönlich geführten Boutique. Das Gästezimmer wurde zur kleinen Filiale vom Media Markt und der Garten gestaltete sich zum Flohmarkt Paradies.

Mein jüngerer Sohn Max und seine Freundin reisten bereits zwei Tage vorher aus Hamburg an, um uns bei den letzten Vorbereitungen zu unterstützen und liebe Freunde standen am Tag X parat, um unser „Hab und Gut“ unter die Leute zu bringen. An dieser Stelle noch einmal ganz, ganz lieben Dank an alle, ohne euch wären wir an diesem Tag untergegangen!!!!

Der Ansturm übertraf unsere Erwartungen und bis auf einen etwas dominanten Regenschauer, verlief der Ausverkauf gemäß unseren Vorstellungen und zur vollen Zufriedenheit! ☺ Die meisten  der angebotenen Gegenstände sind verkauft und die Imbiss- Strecke wurde auch ausgiebig genutzt. Nachdem der größte Run vorbei war, fand sich auch noch Zeit, um mit lieben Menschen Gespräche zu führen und den edlen „Ponsche“ aus Kapverden zu verkosten. Dem anstrengenden Teil folgte ein langer Abend in geselliger Runde mit Freunden und vieeeeel Regenerierungsbedarf in den Tagen danach!! Danke! ☺ In unserer Bilddokumentation findet ihr Impressionen von diesem Tag.

Was ist noch passiert?!

Für unsere kleine Katzendame „Frizzi“ ist ein neues Zuhause gefunden worden. Seit dem 17.August erkundet sie das riesige Bauernhaus von Gabi. Der Abschied fiel sehr schwer und jeden Tag vermissen wir unser kleines Kullerauge. Diese Trennung war bis jetzt mit Abstand die Schlimmste, auf dem Weg ins neue Leben!! Aber wir sind davon überzeugt, dass sie es gut haben wird und wir sind den neuen Katzeneltern sehr dankbar dafür!! Passt immer gut auf, auf unseren kleinen Schatz und habt hoffentlich genauso viel Freude mit ihr, wie wir es immer hatten! Tschüss FRIZZI!

Unser „Päckchen“ wird immer leichter und es ist ein schönes Gefühl, nur noch das Nötigste zu haben!!

Der „Resteverkauf“ über Ebay geht weiter und nachdem wir unser Haus bis auf Kleinigkeiten schon gut leer geräumt hatten, zogen absprachegemäß auch schon die Möbel unserer Mieter ein. Diese „bewohnen“ momentan 6Räume. ☺

Ja, Marcus und ich sind auf dem Weg und  jeder Tag bringt uns unserem Ziel ein Stück näher. Oft sind unsere Gedanken in Santo Antão und sie erfüllen uns mit Sehnsucht und Vorfreude! Wir sind sehr glücklich!

Spätestens zum Ende des nächsten Monats (bei entscheidenden Dingen natürlich sofort!), folgt die nächste Berichterstattung. Dann bereits aus unserer Ferienwohnung! Schaut immer mal wieder rein und scheut euch nicht, Kommentare, oder Fragen zu hinterlassen! Wir freuen uns, dass ihr uns „begleitet“!!

Até logo! Marcus und Diane

Translate »