Das eigentlich zum Kinderfest geplante Drachenfest, veranstalteten wir gestern, am Samstag dem 23.6. Es war gar nicht so einfach, noch einen Termin zu finden. Bald beginnen die Ferien, in den Schulen werden die „PROVAS“ / Prüfungen geschrieben und die Erwachsenen sind in den Vorbereitungen zum Heiligenfest „Sant Pedro“, dem Schutzpatron der Pescadore/ Fischer. Mehr dazu berichte ich im nächsten Blog…

Gestern also versammelten sich viele Kinder in der Schule in Cha de igreja. Es galt zunächst, die aus der Projektkasse finanzierten und aus Deutschland über Österreich importierten Drachen, zu bemalen und mit kleinen Handgriffen zusammen zu bauen. Der Kreativität der kleinen Bastler war dabei keine Grenzen gesetzt, ..hielt sich allerdings  in Grenzen! ;))

Nach Fertigstellung präsentierten die Kinder stolz ihren Drachen.

Wie es zu einem richtigen Fest gehört, gab es natürlich auch eine Kleinigkeit zum Naschen. Vor dem Aufbruch in die              Ribeira -„Boca de Garca“, wo unsere Drachen fliegen sollten, freuten sich die Kinder über  einen frischgebackenen Donat.

Zur Mittagszeit ging es Richtung Meer, zum eigentlichen Höhepunkt des Drachenfestes. War der Weg dorthin, aufgrund kräftiger Windböen der erste Härtetest für unsere Drachen, gestaltete sich das terminale Flugerlebnis dieser jedoch eher als Fiasko. Nicht einer schaffte es, länger als 30 Sekunden in der Luft zu bleiben und die maximale Steighöhe Betrug mit Augenzwinkern vielleicht 5 Meter. ;)) Dafür gab es viele „Drachenstangen-Brüche“, Verhedderungen, Drachenschwanz- Verluste und auch ein “ Noteinsatz“ um einen Drachen aus einem Bäumchen zu befreien.

Nichts desto Trotz, hatten alle Kinder einen riesen Spaß bei ihrem Drachenfest und werden sich noch lange an diesen Tag und ihren ersten Drachen erinnern !!

Danke an alle Unterstützer!

Translate »