Weihnachten 2018 verbrachten wir im Fischerdorf Cruzinha. Wir durften zu Gast sein bei der Familie von Rosi und hautnah erleben, wie die Kapverdianer dieses Fest begehen….

Ehrlich gesagt haben mir doch deutsche Gemütlichkeit und Besinnlichkeit gefehlt. Ein Grund mehr für mich, in diesem Jahr auch in der Schule und im Kindergarten, mehr deutsche Traditionen rund um die Weihnachtszeit vorzustellen. Die Adventskalender waren der Anfang und diese begeisterten die Kinder. So es gelingt, wieder welche zu organisieren, werden wir die Kinder auch in diesem Jahr damit beglücken.

Der absolute Höhepunkt war allerdings der Besuch des Weihnachtsmannes. Tatsächlich hatte der sein Versprechen wahr gemacht und war nach Santo Antao gereist, um die Kinder in Cruzinha zu besuchen… Diesmal überraschte er die Kinder aus der Familie von Rosi und einige wenige, die ihn auf der Straße entdeckt hatten und ihm neugierig folgten… Da es der erste Kontakt der Kinder mit einem echten Weihnachtsmann war und niemand mit seinem Erscheinen gerechnet hat, war das Geschrei groß, als er das Zimmer betrat in welchem die Kinder mit den Müttern zusammen saßen… Rony war der mutigste von allen und beantwortete brav alle Fragen des Weihnachtsmannes, sang ihm sogar ein Lied und konnte ein kleines Geschenk (eine Blockflöte) in Empfang nehmen. Dadurch motiviert überwand sich auch Kiara und war kurze Zeit später “dicke Freund” mit dem Weihnachtsmann und ebenfalls im Besitz eines Musikinstruments… Andere folgten und so wurde diese Überraschung der krönende Abschluss des Weihnachtsfestes für die Kinder. Fast eine Woche war es Gesprächsstoff in Cruzinha und ich glaube die Freude wäre groß, wenn es der “alte Herr” auch in diesem Jahr wieder schafft, den Kindern aus Cruzinha einen Besuch abzustatten. Vielleicht ja diesmal in der Schule und im Kindergarten?! Wer weiß?! 😉

Translate »