Für Rony, Gabriela und Carlos gab es noch ein tolles Erlebnis in der Vorweihnachtszeit…

Gemeinsam mit Rosi, lieben Gästen und ihnen verbrachten wir ein Erlebnis-und lehrreichen, anstrengenden, wander- intensiven, lustigen, unvergesslichen, und beeindruckenden Tag. Früh um 6.45 Uhr begann die Fahrt voller Vorfreude, und noch leicht verschlafen in Cruzinha. Einen Zwischenstopp in Ribeira Grande nutzten wir zur Stärkung und Vorbereitung auf die bevorstehende 3 stündige Wanderung im Paultal. Natürlich gab es Cachupa, bei Marie-Je im Obst- Gemüse- Fisch und Fleischmarkt von Ribeira Grande.

Nun konnte es weiter gehen! Für Carlos, 4 Jahre alt, war es die erste Bekanntschaft mit dem Paultal. Auch für Gabriela gab es viel Neues zu entdecken. Rony, 8 Jahre alt, war bereits das das dritte mal im Paultal und konnte somit schon einiges Wissenswertes an seine Freunde weiter geben. Wenn man in Cruzinha lebt, wo es seit zwei Jahren nicht wirklich geregnet hat und welches nicht mit Quellen gesegnet ist, erscheint die Vegetation im grünsten Tal Santo Antaos- dem Paultal, einfach nur überwältigend!! Eine vielfältige Pflanzenwelt, Bananen und Obstbäume von dreifacher Größe und Fülle, im Vergleich zu den Bekannten aus Cruzinha und Cha de igreja, wohlgenährte Kühe, Esel und Schweine, sattes Grün, wohin man schaut…… Ein Paradies für die kleinen Abenteurer!! Und auch für uns beglückend, ihnen dieses, dank eurer Spenden, bieten zu können. Danke!

Wie unschwer zu erkennen, war SÜSSWASSER das absolut Beeindruckendste für die Kinder!! Überall Wasser, Wasser, Wasser!!!

Na und klar, die ausgeliehenen “Wanderhilfen” in Form von Wanderstöcken haben natürlich auch Begeisterung geweckt und ein wenig geholfen erste “Schwächeanfälle” zu mildern.

Zahlreiche “Wasser-Spiel- Pausen” und die Einkehren bei Arilston  und Alfred mobilisierten die letzten Kräfte, um die anstrengende Wanderung zu bewältigen! RESPEKT!!!

Für Carlos gab es noch ein kleines Geschenk! Beim Besuch im Kindergarten fiel uns auf, dass er als Einziger noch keinen Kindergarten- Kittel hat. Aus der Projektkasse finanziert ist er nun in Besitz und stolzer Träger eines Solchen! 😉

 

Am Abend um 6 Uhr brachte uns ein Taxi nach hause….

Wovon sie wohl träumen??? 😉

 

Translate »